Barrierefreiheit

Kontrast

Schriftgröße

Benutzen Sie die browserinterne Funktion zur Anpassung der Schriftgröße: Strg+Plus, Strg+Minus & Strg+0 (Linux/Windows) bzw. Cmd+Plus und Cmd+Minus (Mac).

Benutzen Sie die Pinch-to-Zoom-Funktion (Zwei-Finger-Zoom) Ihres Touch-Screens.

Schulung

Die AOK Pflege Akademie bietet und entwickelt im Programm „Pflege in Familien fördern – PfiFf“ Pflegekurse für sorgende Angehörige, Freunde, Nachbarn und ehrenamtlich Tätige. Neben den „klassischen“ Anleitungen am Krankenbett werden auch krankheitsspezifische Kurse, z.B. für Menschen nach einem Schlaganfall und kultursensible Kurse (Arabisch, Türkisch, Russisch und Vietnamesisch) in den entsprechenden Sprachen angeboten. Neue Schulungen werden nach Bedarf mit erfahrenen Partnern entwickelt, z.B. Kurse für Eltern von pflegebedürftigen Kindern oder Informationen zu Wohngemeinschaften. Diese Angebote sind kostenfrei und unabhängig von der Kassenzugehörigkeit.

Schauen Sie sich AOK PfiFf im Detail doch einmal an (externer Link) oder informieren Sie sich über unsere Schulungsthemen weiter unten.

AOK PfiFf im Detail
Icon Schulung

Schulung
Für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche

Icon Weiterbildung Transparent

Weiterbildung
Für Pflegekräfte (Fach- & Hilfskräfte, Ärztinnen & Ärzte)

Icon Qualifizierung Aok Baum

Qualifizierung
Für Pflegeberater/-innen

Themen

  • PfiFf - Pflege in Familien fördern für pflegende Angehörige

    Zielgruppe

    Pflegende Angehörige

    Kurzbeschreibung

    ​Das Angebot von "PfiFf - Pflege in Familien fördern" richtet sich an pflegende Angehörige, die sich in einer Pflegesituation befinden oder sich darauf vorbereiten möchten. Meist tritt diese Situation sehr plötzlich ein, nach einem Schlaganfall, einem Sturz oder einer schweren Krankheit. In dem Kurs wird Ihnen praktisch pflegerisches Fachwissen und hilfreiche Tipps für die alltägliche Pflegesituation zu Hause vermittelt. Informationen über entlastende Hilfsangebote und kompetente Anlaufstellen werden vorgestellt. Wir möchten Sie mit diesen Kursen unterstützen, Hilfestellung geben, Gespräche anbieten, aber vor allem die Pflege - welche sie vielleicht sogar täglich durchführen - wertschätzen, denn das ist nicht selbstverständlich und doch so wichtig in der heutigen Zeit.

    Inhalte

    • Erstgespräch, in dem der Bedarf geklärt und die individuelle Situation festgehalten wird
    • Praktische Anleitung am Krankenbett
    • Vorstellen der Hilfsangebote und Anlaufstellen, wie zum Beispiel: der Pflegstützpunkt, Selbsthilfegruppen
    • Pflegekurse und prophylaktische Maßnahmen
    • Individuelle Pflegeanleitung in der Häuslichkeit max. 6x in 6 Monaten
    • Gesprächsrunden im Krankenhaus/Rehabilitationseinrichtungen

    Dauer

    Die Dauer ist individuell abhängig vom jeweiligen anbietenden Krankenhaus, als Richtwert sind zwei bis drei Termine angegeben mit je 3 Stunden.

    Orte

    Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern, meist ein Krankenhaus in ihrer Nähe

    Weiterführender Link

    Pflegekurssuche
  • Pflege-Wohnformen

    Zielgruppe

    Pflegende Angehörige und Betroffene

    Kurzbeschreibung

    Das Angebot richtet sich an pflegende Angehörige und Betroffene zur Vermittlung von Kompetenzen über unterschiedliche Pflege-Wohnformen. Dies sind alternative Wohnformen, wenn das Verbleiben in der eigenen Häuslichkeit – unter Einbeziehung notwendiger und professioneller Strukturen – nicht (ausreichend) sichergestellt werden kann. Die Versorgung/Betreuung pflegebedürftiger älterer Menschen und/oder Menschen mit Behinderung erfolgt zum Beispiel durch Unterstützung von Angehörigen und Vertragspartnern (z.B. Pflegediensten). Die Schulung findet in Gruppen statt, um im Sinne der Selbsthilfe den Austausch untereinander zu ermöglichen.

    Inhalte

    Teil 1 Unterschiedliche Pflege-Wohnformen im Alter

    • Stationäre Angebote

    • Servicewohnen/Betreutes Wohnen

    • Pflege-Wohngemeinschaften

     Teil 2 Pflege-Wohngemeinschaften

    • Kostenstruktur und Verträge in Pflege-Wohngemeinschaften

    • Die Gemeinschaft und Qualitätsorientierung in Pflege-Wohngemeinschaften

     Unter anderem werden folgende Fragen beantwortet:

    • Wo kann ich Informationen über Wohngemeinschaften erhalten?

    • Welche Wohnformen gibt es?

    • Rechte und Pflichten des Bewohners, der Angehörigen und der Vertragspartner

    • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

    Wichtige Information: Das Angebot ist kostenfrei und kann unabhängig von der Kassenzugehörigkeit oder eines Pflegegrades in Anspruch genommen werden.

    Dauer

    Teil 1 am 16.06.2017 und 06.10.2017 jeweils von 14 bis 15.30 Uhr / Teil 2 am 30.06.2017 und 20.10.2017 jeweils von 14 bis 16.30 Uhr / Die Anmeldung erfolgt über die AOK Pflege Akademie, Telefon: 0800 265080-31541.

    Orte

    AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Wilhelmstraße 1, 10963 Berlin, 5. OG / Raum Belle

  • Kultursensible Pflegekurse für pflegende Angehörige

    Zielgruppe

    Pflegende Angehörige

    Kurzbeschreibung

    Praktische Schulung für pflegende Angehörige, um eine stabile Pflegesituation in der Häuslichkeit - unter Einbeziehung notwendiger und professioneller Strukturen - sicherzustellen. Kompetenzsteigerung pflegender Angehöriger unter Berücksichtigung der Familiensituation und Aufteilung der Pflegeaufgaben innerhalb der Familie. Das Angebot für pflegende Angehörige findet in Gruppen statt, um im Sinne der Selbsthilfe den Austausch auch untereinander zu ermöglichen.

    Inhalte

    Theoretischer Teil

    • Unterstützungsmöglichkeiten über die Pflegestützpunkte

    • Spezielle und Allgemeine Körper- und Grundpflege

    • Krankenbeobachtung

    • Prophylaktische Maßnahmen (z.B. Lungenentzündungen, Thrombosen)

    Praktischer Teil

    • Lagerung, Dreh- und Hebetechniken, Mobilisieren (Aufstehen/Umsetzen)

    • Wechsel von Laken und Inkontinenzmaterial (z. B. Windeln)

    Wichtige Information

    Die Teilnahme ist kostenfrei und unabhängig von der Kassenzugehörigkeit.

    Dauer

    3x 3 Stunden und/oder bei Gruppenanmeldung (ab 5 Personen) nach Vereinbarung.

    Orte

    Berlin: Diakonie-Pflege Simeon gGmbH, Kirchgasse 62, 12043 Berlin / bei Gruppenanmeldung (ab 5 Personen) nach Vereinbarung

  • Schluckstörung in der Pflege zu Hause

    Zielgruppe

    Pflegende Angehörige

    Kurzbeschreibung

    Das Angebot richtet sich an pflegende Personen, die ihre pflegebedürftigen Angehörigen mit Schluckproblemen (Dysphagie) in der Häuslichkeit versorgen. Schluckstörungen können zum Beispiel Folge eines Schlaganfalls sein. Es werden Grundlagen, z.B. zu Ursachen, Symptomen und Therapie besprochen, praktische Tipps beim Umgang mit dem Patienten gegeben und Informationen zur Mundhygiene vermittelt. Die Schulung findet in Gruppen statt, um im Sinne der Selbsthilfe den Austausch untereinander zu ermöglichen.

    Inhalte

    Die Teilnehmer/-innen der Schulung erhalten Informationen zu:

    • Schluckstörung (Dysphagie)
      • Definition, Ursachen, Diagnostik
      • Symptome
      • Therapieansätze
    • Umgang mit dem Patienten
      • Haltung beim Essen, Tipps für das Anreichen von Speisen/Getränken, Familienmahlzeiten
    • Mundhygiene
      • Tipps, Ablauf, Prävention von Infekten


    Dauer

    2x 2 Stunden / Termine: 14.11.2017 und 21.11.2017 jeweils von 17.30 bis 19.30 Uhr, die Termine bauen aufeinander auf / Anmeldung: AOK Pflege Akademie, Telefon: 0800 265080-31541 (kostenfrei)

    Orte

    AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Wilhelmstraße 1, 10963 Berlin

Lade-Indikator