Barrierefreiheit

Kontrast

Schriftgröße

Benutzen Sie die browserinterne Funktion zur Anpassung der Schriftgröße: Strg+Plus, Strg+Minus & Strg+0 (Linux/Windows) bzw. Cmd+Plus und Cmd+Minus (Mac).

Benutzen Sie die Pinch-to-Zoom-Funktion (Zwei-Finger-Zoom) Ihres Touch-Screens.

AOK Nordost gründet Pflege Akademie #

Erstes Weiterbildungszentrum für Fachkräfte und pflegende Angehörige

— Berlin, , Herausgeber: AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Mehr als 2,6 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig. Allein in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ist mittlerweile jeder vierte Einwohner, der älter als 70 ist, pflegebedürftig. Rund 75 Prozent davon werden zu Hause gepflegt und das im Durchschnitt zehn Jahre lang. Bis zum Jahr 2030 soll die Zahl der Pflegebedürftigen deutschlandweit auf knapp 3,5 Millionen steigen. Mit Blick auf die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen und vielfältigen Veränderungen im pflegerischen Bereich hat die AOK Nordost Anfang März die „AOK Pflege Akademie“in Berlin gegründet. Ziel der virtuellen Koordinierungsstelle ist es, sämtliche Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Schulungsangebote der Gesundheitskasse in der Region Nordost zum Thema Pflege unter einem Dach zu bündeln. „Pflege rückt immer mehr in das Bewusstsein unserer Gesellschaft. Die damit einhergehenden Veränderungen sorgen auch mit Blick auf die Pflegestärkungsgesetze I und II für neue Qualifizierungs- und Bildungsanforderungen. Mit der Pflege Akademie bietet die AOK Nordost die Möglichkeit, dass sich Pflegefachkräfte und pflegende Angehörige vernetzen und gleichzeitig neue bedarfsgerechte Angebote entwickelt werden können, die für die Zukunft der Pflege in Deutschland von entscheidender Bedeutung sind“, sagt Frank Michalak, Vorstandsvorsitzender der AOK Nordost.

Mit den Weiterbildungsangeboten der „AOK Pflege Akademie“ leistet die Gesundheitskasse Pionierarbeit, denn im Rahmen der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung gibt es derzeit keine vergleichbare Bildungseinrichtung, die sich sowohl an das Fachpersonal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen als auch an pflegende Angehörige richtet. Unter dem Dach der „AOK Pflege Akademie“ werden bestehende Angebote wie Qualifizierungen zur „Suchtsensiblen Pflegeberatung“ und „Palliativversorgung/Hospize“ für Pflegeberaterinnen und -berater, Weiterbildungen zu den Themen „Demenz im Krankenhaus“, „Sturzprävention, Ernährung“ und „Polypharmazie“ für Pflegekräfte und Schulungen wie „Pflege in Familien fördern – PfiFf“ für pflegende Angehörige zusammengefasst. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Ausbau von Angeboten zur Kultursensiblen Pflege von Menschen mit Migrationserfahrung. In den kommenden Monaten erfolgt der Auf- und Ausbau der entsprechenden Strukturen. Geleitet wird die „AOK Pflege Akademie“ mit vorerst fünf Mitarbeitern, darunter zwei Pflegefachkräften mit Migrationserfahrung, von der langjährigen AOK-Pflegeexpertin Dr. med. Katharina Graffmann-Weschke.

Onlineberatung startet für Kinder und Jugendliche mit Pflegeverantwortung chevron_right
Lade-Indikator